Kartoffeln, Nudeln oder Brot - Küchenreste verwerten

Kartoffeln, Nudeln oder Brot -Küchenreste verwerten

Küchenreste verwerten

Viel zu Schade um sie wegzuwerfen - Küchenreste lassen sich prima weiterverwenden. Die besten Tipps servieren wir hier: Übrig gebliebene Pellkartoffeln lassen sich schön als Bratkartoffeln verwenden; besonders gut schmecken sie mit Ei und Speck. Vor allem fest kochende Pellkartoffeln lassen sich auch wunderbar zu Kartoffelsalat verarbeiten. Eine Kartoffelsuppe aus Pellkartoffeln vom Vortag wird sicher die ganze Familie erfreuen.

Auch Gemüsereste lassen sich in einer Suppe schmackhaft wieder verwenden, gibt man etwas Wein dazu, erhält die Gemüsesuppe zusätzlich eine raffinierte Note. Leckeren Gänseschmalz bereitet man aus übrig gebliebenem Gänsefett zu; auch Rotkohl erhält durch Zugabe des Gänseschmalzes einen köstlich- feinen Geschmack. Schon einmal einen leckeren Spaghettisalat probiert? Aus übrig gebliebenen Nudeln lässt sich diese Köstlichkeit einfach und schnell zaubern.

Einen feinen Salat kann man auch aus Reisresten produzieren ebenso wie eine Reissuppe. In Streifen geschnittene Pfannkuchenreste machen sich gut in herzhafter Fleischbrühe. Das Auge ist mit, also das Ganze abschließend mit Schnittlauch garnieren.

Eigelb sollte man nicht entsorgen, sondern "kaltstellen": Einfach die Reste in eine Tasse  füllen und mit kaltem Wasser übergießen. So hält es sich noch Tage frisch.Auch übrig gebliebenes Eiweiß kann leicht weiter verwendet werden. Es eignet sich für Fruchtschaum, als Eiweißglasur oder zum Binden von Fleisch und Knödeln. Aus den Eiern vom Vortag macht man leckere Senfeier. Dazu teilt man die Eier, nimmt das Eigelb heraus, um es mit Senf und frischen Kräutern zu vermischen. Die entstandene Masse wird in die Eierhälften gefüllt und serviert. Haare waschen - doch das Shampoo fehlt? Das übrig gebliebene Eigelb lässt sich als Haarpflegemittel nutzen. Kurz einwirken lassen, ausspülen, fertig.

Brot bleibt immer übrig. Daraus lassen sich prima Croutons für den Salat machen - Brot einfach hart werden lassen. Dasselbe klappt mit Brötchen, so hat man immer Semmelbrösel im Haushalt. Brotreste lassen sich in Fertigbrühe kochen: Einfach durch ein Sieb streichen und die Brühe samt gerösteter Zwiebeln als Suppe reichen. Paniermehl zu einem günstigen Preis macht man aus zerkleinerten Salzstangen- und Brezelresten. Trockene oder weiche Salzstangen oder Brezel wärmt man im Backofen auf, die Knabbereien erhalten dadurch wieder den nötigen Biss.




Bewertung abgeben

Hat Ihnen dieser Tipp geholfen? Geben Sie hier Ihre Bewertung ab und schreiben von Ihren Erfahrungen.



Ihre eMail wird nicht abgefragt, tragen Sie auch hier bitte NICHTS ein:


Durchschnittliche Bewertung

noch keine Bewertung von Kartoffeln, Nudeln oder Brot - Küchenreste verwerten noch keine Bewertung von Kartoffeln, Nudeln oder Brot - Küchenreste verwerten noch keine Bewertung von Kartoffeln, Nudeln oder Brot - Küchenreste verwerten noch keine Bewertung von Kartoffeln, Nudeln oder Brot - Küchenreste verwerten noch keine Bewertung von Kartoffeln, Nudeln oder Brot - Küchenreste verwerten

Alle Bewertung

Unsere Top 3 Tipps Das richtige Befestigen von Pflanzsteine  Anlegen von einer Gartenmauer aus Betonsteinen  Setzen von Maschendrahtzäune 

Das könnte sie auch Interessieren Wie erfahre ich meine Punkte in Flensburg  Warum werde ich wenn ich in die Sonne gehe immer nur rot aber nicht braun?  Alles Käse - wohin mit Küchenresten  Tipps Bewerbungsgespräch  Wie kann ich bei Youtube Musikvideos die Sperre umgehen?  Wie kann ich eBay Mitglieder suchen? 
Geben Sie uns Feedback!

Schreiben Sie uns Ihren Verbesserungsvorschlag per Mail zu.

info@hilfreiche-tipps.com

Impressum