Tipps und Tricks rund um diverse Themen

Das Einmaleins des Broschüren-Drucks Das Einmaleins des Broschüren-Drucks

Für die einen ist sie altbacken – andere schwören auf die Broschüre als zeitloses Werbemittel. Eine Antwort auf die Frage, ob eine gedruckte Broschüre nun tatsächlich zum alten Eisen gehört oder nach wie vor gelesen wird, wäre müßig. Deswegen beschränkt sich dieser Artikel darauf zu informieren, was beim Broschüren-Druck heutzutage möglich ist. Wofür sie letztlich verwendet wird – ob als Firmenprospekt oder als Geschenk mit zahlreichen Bildern darin – entscheiden die kreativen Köpfe, die nach einem Dienstleister suchen, der Broschüren drucken kann.

Broschüren-Formate in der Übersicht

Wer an eine Broschüre denkt, die in einer Auslage darauf wartet, mitgenommen zu werden, hat vermutlich nur die gängigen Formate im Kopf. DINA4 und DINA5 sind hier den meisten bekannt. Wer indes die Herausgabe einer Publikation plant, könnte auch auf ein ungewöhnlicheres Format setzen – allein um unter den vielen anderen aufzufallen. Möglich sind diese Formate:

  • Standardformate: 105 x 148 mm (DINA6), 105 x 210 mm (DIN lang), 120 x 180 mm (DVD-Booklet), 148 x 210 mm (DINA5), 210 x 280 mm (Art Size) und 210 x 297 mm (DINA4).
  • Quadratische Formate: 120 x 120 mm (CD-Booklet), 105 x 105 mm, 148 x 148 mm, 210 x 210 mm.
  • Ausgefallene Formate: 100 x 210 mm, 105 x 297 mm.

Wichtig bei der Wahl des Formats ist sowohl die Zielgruppe als auch die Auslagestelle. Wer eine jüngere Zielgruppe ansprechen möchte, muss sich ausgefallener präsentieren. Wer eine Informationsbroschüre plant, die ausliegen soll, sollte ein Standardformat wählen, denn dafür sind die Aufsteller konzipiert. Tipp: Bei der Wahl des Formats kann zwischen Hoch- und Querformat unterschieden werden.

Die Ausführung. So halten die einzelnen Blätter zusammen

Bezüglich der Ausführung der Broschüre wird die Entscheidung dann doch deutlich einfacher, denn unterschieden werden diese vier Varianten:

  • Bei diesem Verfahren wird eine Leimspur aufgetragen, bevor die Broschüre gefalzt wird. So halten die einzelnen Seiten zusammen.
  • Dabei werden – ähnlich wie bei einem Tacker – die geschnittenen Druckbögen am Rücken geklammert.
  • Eine Klebebindung wirkt häufig hochwertiger als eine einfache Klammerung. Allerdings gibt es hier auch eine anzahlmäßige Seitenbegrenzung.
  • Wer eine Broschüre als Workbook gestaltet, für den bietet sich eine Spiralbindung an.

Papierwahl und Umfang. Wie umfangreich wird das Werk?

Zur Grundausstattung eines Druckauftrags gehört dann noch die Wahl des Papiers bzw. die Angabe des Umfangs. Beides ist in gewisser Weise untrennbar miteinander verbunden, denn wenn der Umschlag besonders schick werden soll (beispielsweise durch eine Veredelung), dann wird dieser auch extra gezählt. Der Rest ist der Innenteil.

Nun folgt die Wahl des Papiers. Inhaltlich betrachtet wird mit einer höheren Grammatur des Papiers auch die Haptik eine ganz spezielle. Für eine hochwertige Aussendung kann durchaus eine Papier-Grammatur von 400 g/m² gewählt werden. Für eine gedruckte Broschüre hingegen sind 90 oder 115 g/m² die Norm-Maße für den Inhalt einer Broschüre im Bilderdruck. Im Offset-Druck sind Papiersorten zwischen 80 und 120 g/m² möglich. Der Umschlag einer Broschüre darf im Übrigen deutlich dicker sein. 135, 170 oder gar 250 g/m² sind je nach Druckverfahren gängig.

Das dünnste Papier hat sicherlich eine Zeitung. Niedrigere Grammaturen werden im europäischen Zeitungsmarkt häufig diskutiert“, heißt es in diesem Fachbeitrag. Allerdings gibt es auch andere Optionen, um Kosten zu reduzieren. „Speziell 42,5 Gramm schwere Papiere werden von Tageszeitungen häufiger verwendet. Aber es muss nicht immer nur leichteres Papier sein, um die Kosten zu senken. Es kann auch mal weniger Weißraum sein.“

Abbildung 1: pixabay.com © andreas160578 (CC0 Public Domain)

kreatives Arbeiten - So erkennen Sie eine gute Werbeagentur

Jeden Kunden als Individuum sehen

Wenn Sie auf der Suche nach einer geeigneten Werbeagentur sind, die Ihren Flyer erstellt oder Ihnen bei der Erstellung Ihrer Homepage behilflich ist, sollten Sie ruhig mehrere Agenturen in Augenschein nehmen. Es gibt gute und weniger gute Agenturen. Hier erfahren Sie, woran Sie eine gute Agentur erkennen, die Sie schnell und effizient an ihr Ziel führt. Zunächst sollten Sie sich in einem Telefongespräch von der grundsätzlichen Kundenfreundlichkeit der Agentur überzeugen. Wenn Sie am Telefon schroff oder desinteressiert abgefertigt werden, können Sie sicher sein, dass Sie hier an der falschen Adresse sind. Also: weiter suchen!

Für individuelle Lösungen: die Primiere Werbeagentur

Wenn Sie einen Ansprechpartner erreicht haben, achten Sie darauf, welche Fragen er Ihnen stellt. Wenn er keine Fragen stellt, können Sie ziemlich sicher sein, dass Sie eine Lösung "von der Stange" verkauft kriegen. Schema F ist aber ganz sicher nicht das, was Sie wollen, sondern eine unique Broschüre oder Homepage. Wenn Ihr Ansprechpartner aber gezielt nach Ihren Bedürfnissen fragt, also Bezug auf Ihre Ziele, Ihre Zielgruppe und auch auf Ihr Budget nimmt, können Sie sicher sein, dass die Zusammenarbeit gelingen wird. In der nun folgenden Phase können aber noch einige Aspekte von Bedeutung sein, die Ihnen sagen, ob Ihre Agentur wirklich die bestmögliche ist.

Pläne, Entwürfe, Flexibilität

Dass die Erstellung von Flyern und Co auch ein Resultat eines kreativen Prozesses ist, dürfte klar sein. In einem Durchgang wird man selten das gewünschte Resultat erhalten. Vielmehr geht es bei einer wirklich guten Agentur darum, durch kreatives Arbeiten in mehreren Schritten sozusagen zur Perfektion zu gelangen. Sie als Kunde sollten in den Prozess immer einbezogen werden, also jeden Entwurf zu sehen bekommen, ihn "abnicken" oder verwerfen dürfen. Sie sollen schließlich 100% zufrieden mit dem Ergebnis sein. Kurz: Transparenz, Individualität, ein kreativer Prozess und Kundenbezug sind wichtige Merkmale!

 

Wie kann man auf Android Apps installieren?

1. Schritt

Um auf Ihrem Betriebssystem Android ein App zu installieren, benötigen Sie lediglich eine Internetverbindung.

 

2. Schritt

Android-Systeme bieten den vorinstallierten Auswahlpunkt „Market Place“ an.

 

3. Schritt

Dort finden Sie alle für das Betriebssystem erhältlichen Apps.

 

4. Schritt

Nun müssen Sie diese nur noch herunterladen und Sie können die entsprechende App nutzen.

 

 

 

5. Schritt

Auch finden Sie im Internet über Ihren PC verschiedene und zahlreiche App-Funktionen, welche runtergeladen werden können.

 

6. Schritt

Ziehen Sie sich die gewünschte App auf die Speicherkarte Ihres Handys und laden Sie sich gleichzeitig das Programm „Astro File Manager“ herunter.

 

7. Schritt

Danach gehen Sie auf den Manager und klicken auf die App. Diese wird nun auf Ihrem Handy installiert und Sie können sie sofort nutzen.

Wie kann man seinen Handyanbieter wechseln?

1. Schritt

Nach Ablauf Ihrer Vertragszeit können Sie ohne Probleme Ihren Vertrag kündigen und den Anbieter wechseln.

 

2. Schritt

Dabei sollten Sie auf die rechtzeitige und fristgerechte Kündigung achten.

 

3. Schritt

Nach der schriftlichen Kündigung und dessen Bestätigung Ihres Anbieters, können Sie einen neuen Vertrag bei dem Anbieter Ihrer Wahl abschließen.

 

4. Schritt

Während der Vertragslaufzeit ist eine Kündigung oder ein Wechsel meist ausgeschlossen. Sie können aber in jedem Falle Ihren Anbieter kontaktieren und erfragen, ob es doch eine Möglichkeit der vorzeitigen Kündigung gibt.

 

5. Schritt

Sofern Sie sich für einen neuen Anbieter entschieden haben, schließen Sie entweder den neuen Vertrag online ab, oder Sie gehen in einen entsprechenden Shop und tätigen dort Ihren Abschluss.

Wo kann man Rexspy runterladen / downloaden?

1. Schritt

Das Programm Rexspy ist ein illegaler Trojaner.

 

2. Schritt

Dieser kann fremde Telefone ausspionieren und Telefon- und Anwenderabläufe erkennen.

 

3. Schritt

Aus den genannten Gründen steht dieses Programm nicht zum Herunterladen bereit und es kann nirgendwo heruntergeladen werden.

 

Wie kann ich den Verlauf löschen ? Samsung Wave?

1. Schritt

Um den Verlauf zu löschen, gehen Sie zuerst auf die auf Ihrem Handy befindliche Menütaste.

 

2. Schritt

Gehen Sie nun auf „Einstellungen“.

 

3. Schritt

Wählen Sie hier den Punkt „Anwendungen“ aus.

 

4. Schritt

Unter dem Punkt „Internet“ wählen Sie „Cache leeren“ aus und bestätigen die Eingabe.

 

5. Schritt

Der Verlauf ist nun erfolgreich gelöscht worden.

Wie kann ich meine Handynummer wechseln?

1. Schritt

Sofern Sie Ihren Telefonanbieter wechseln wollen, oder es bestehen andere Gründe, können Sie Ihre Handynummer ändern lassen. Selbstverständlich können Sie aber auch bei einem Wechsel Ihre Telefonnummer beibehalten. Dies bieten zahlreiche Telefonanbieter bereits an.

 

 

2. Schritt

Sollten Sie über eine Prepaid-Karte verfügen, ist der Wechsel zu einer neuen Nummer sehr einfach. Sie müssen sich einfach eine neue Prepaid-Karte kaufen und dazu kommt auch immer eine neue Handynummer.

 

3. Schritt

Also eine neue Handynummer erhalten Sie bei einem Anbieterwechsel oder durch den Erwerb einer neuen Prepaid-Karte.

Wie kann ich mit Android Youtube Videos downloaden?

1. Schritt

Wenn Sie mit Ihrem Android-Betriebssystem Videos bei YouTube herunterladen wollen, benötigen Sie eine entsprechende App.

 

2. Schritt

Auf www.androidfreeware.net steht Ihnen der sogenannte YouTube Ripper kostenlos zum Download zur Verfügung.

 

3. Schritt

Laden Sie sich diese App herunter und installieren Sie diese anschließend auf Ihrem Handy oder Smartphone.

 

4. Schritt

Gehen Sie dann auf YouTube und das gewünschte Video.

 

5. Schritt

Nun gehen Sie auf den Punkt Funktion und „Share-Funktion“.

 

6. Schritt

Klicken Sie nun auf den YouTube Ripper und drücken Sie die Funktion „Rip it“.

 

7. Schritt

Nun wird das ausgesuchte Video geladen und abgespeichert.

Wo finde ich die SchülerVZ App?

1. Schritt

Das App SchülerVZ können Sie für alle Handy und Smartphones herunterladen und installieren.

 

2. Schritt

Für Blackberry-Geräte gehen Sie dafür auf www.appworld.blackberry.com und wenn Sie ein iPhone nutzen gehen Sie auf www.itunes.apple.com.

 

3. Schritt

Android-Nutzer klicken auf www.androidpit.de.

 

4. Schritt

Auf allen diesen Seiten können Sie sich die App herunterladen.

 

5. Schritt

Um die App auf Ihrem Handy zu installieren, schließen Sie es an Ihren PC an.

 

6. Schritt

Nach erfolgreicher Installation können Sie ohne Probleme über die App verfügen.

Wie kann ich ein Handy Branding entfernen ? HTC HD2?

1. Schritt

Sollte Ihr HTC HD2 über ein Branding verfügen, können Sie dies mittels einer Software entfernen.

 

2. Schritt

Gehen Sie dafür auf www.shipped-roms.com und suchen Sie sich die entsprechende Software heraus.

 

3. Schritt

Laden Sie nun die Software herunter.

 

4. Schritt

Danach schließen Sie Ihr Handy an Ihren PC an und gehen Sie auf „Active Sync/Windows Mobile Device Center.

 

5. Schritt

Nun gehen Sie auf SSPL_RUU.exe.

 

6. Schritt

Folgen Sie nun den jeweiligen Aufforderungen und Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit „Next Button“.

 

7. Schritt

Es erscheint ein Feld auf dem Sie den Punkt „Update“ anklicken.

 

8. Schritt

Nun erfolgt die Entfernung des Brandings automatisch.

Wo kann ich die Google Plus App downloaden?

1. Schritt

Um Google Plus und alle seine Anwendungen auch online mit dem Handy oder Ähnlichem nutzen zu können, benötigen Sie eine App.

 

2. Schritt

Für Android-Systeme steht Ihnen die entsprechende App unter www.market.android.com zur Verfügung.

 

3. Schritt

Laden Sie sich nach der Anmeldung die App herunter und installieren Sie sie auf Ihrem Handy.

 

4. Schritt

Für das iPhone rufen Sie die Seite www.itunes.apple.com auf  und laden Sie sich die App herunter. Zur Installation auf Ihrem iPhone, schließen Sie das Handy an Ihren PC an und installieren dann die App.

Wie kann ich eine Flatrate online beantragen?

1. Schritt

Eine Flatrate ist nicht für jeden sinnvoll, jedoch kann damit auch Geld gespart werden. Alle gängigen Anbieter verkaufen Flatrates in verschiedenen Ausführungen und Umfang.

 

2. Schritt

Zunächst ist es für Sie wichtig, was Sie von einer Flatrate erwarten und welche Netze abgedeckt werden sollen.

 

 

3. Schritt

Informieren Sie sich dafür im Internet und vergleichen Sie die Preise und Leistungen.

 

4. Schritt

Sofern Sie sich für einen Anbieter entschieden haben, können Sie bequem online einen Vertrag beantragen.

 

5. Schritt

Gehen Sie einfach auf „Online Antrag“ und folgen Sie den Anweisungen. Geben Sie dafür Ihre persönlichen Daten an.

 

6. Schritt

Nach dem Ausfüllen erhalten Sie eine Bestätigung.

 

7. Schritt

Nun müssen Sie nur noch die eigentliche Vertragsbestätigung abwarten.

Wie kann ich meine Sim Karte löschen / sperren ? Sicherheitscode?

1. Schritt

Eine Sim-Karte kann nur mit den dazugehörigen Papieren gesperrt oder gelöscht werden. Außerdem benötigen Sie einen Internetanschluss, da über diesen der Vorgang vorgenommen wird.

 

2. Schritt

Suchen Sie nun im Internet Ihren entsprechenden Anbieter heraus.

 

3. Schritt

Loggen Sie sich nun unter „Mein Profil / Mein Konto“ ein.

 

4. Schritt

Nun klicken Sie den Button „Mein Bereich“.

 

5. Schritt

Hier finden Sie dann den Punkt „Sim-Karte sperren“.

 

6. Schritt

Folgen Sie nun den Informationen und Anweisungen des Ablaufes. Üblicherweise erhalten Sie per E-Mail einen Code zur Bestätigung. Diesen müssen Sie dann in das angegebene Feld eintragen.

 

7. Schritt

Nach dem erfolgreichen Sperren erhalten Sie dann eine weitere Bestätigung.

Hilfreiche Tipps rund ums Pferd © Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Pferde - edle Geschöpfe mit besonderen Ansprüchen

Pferde benötigen eine besondere Pflege, damit sie gesund bleiben. Das Fell und die Haut stellen einen guten Indikator für den Allgemeinzustand der Tiere dar. Ein struppiges, glanzloses Haarkleid ist in der Regel die Folgen schlechter Ernährung, kann aber auch ein Hinweis auf Würmer, eine Krankheit beziehungsweise Problemen mit den Zähnen sein. Grundsätzlich sollten Pferde mindestens zwei Mal pro Jahr entwurmt werden, an einem Standort mit Dasselfliegen drei bis vier Mal jährlich. Eine Profilaxe gegen Würmer gibt es nicht. Für Wurmkuren gilt: So oft wie nötig und so selten wie möglich. Wurmmittel enthalten starke Gifte und belasten den Organismus der Pferde in nicht unerheblichem Maße.

Haut- und Fellpflege
Ist Ihr Pferd hellhäutig, benötigt es im Sommer auf der Weide einen besonderen Schutz, damit es keinen Sonnenbrand bekommt. Wie beim Menschen besteht ansonsten die Gefahr, dass das Tier irgendwann an Hautkrebs erkrankt. Reiben Sie die haarlosen Bereiche einfach täglich mit einer normalen Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ein. Reiten Sie Ihr Pferd selten und lassen es den größten Teil der Zeit auf der Weide, im Offen- oder auch im Laufstall, putzen Sie es vor dem Reiten nicht zu gründlich. Lediglich die Sattellage sowie der Bereich um den Gurt müssen sauber sein, damit sich keine Scheuerstellen bilden. Der Schmutz mit Talg vermischt, der sich auf dem Tier befindet, stellt ansonsten einen guten Wärmeschutz dar und hilft auch gegen Ungeziefer.

Reiten - die richtigen Decken schützen das Pferd
Besonders wichtig beim Reiten ist neben einem passenden Sattel und Zaumzeug auch die richtige Satteldecke. Sie muss immer etwas größer als der Sattel selbst ausfallen und darf keine verkrusteten Stellen aufweisen, damit sie beim Reiten nicht scheuert. Eine große Auswahl an Satteldecken in den unterschiedlichsten Formaten finden Sie im Internet. Schwitzt Ihr Pferd nach dem Reiten stark, decken Sie es am Besten mit einer Abschwitzdecke ein. Diese Decken haben den Vorteil, dass sie die Feuchtigkeit an die Luft abgeben und deshalb trocken bleiben. Sie verhindert die Unterkühlung der empfindlichen Nierenpartie durch die entstehende Verdunstungskälte.

Tipps für den Einstieg ins Münzen sammeln Tipps für den Einstieg ins Münzen sammeln

Alte Münzen und Medaillen üben auf viele Menschen eine regelrechte Faszination aus. So überlegen vielleicht auch Sie sich, ob der Einstieg ins spannende Hobby des Münzen sammelns das Richtige für Sie sein könnte. Bevor Sie damit anfangen, können Ihnen ein paar Tipps den Beginn erleichtern.

Lernen Sie etwas über Münzen
Ein Dachbodenfund hat Sie für Münzen fasziniert? Toll, doch so einfach ist das Münzen sammeln nicht unbedingt. Haben Sie vor, mit dem Sammeln tatsächlich Geld zu verdienen, die Münzen also als Geldanlage zu sehen, dann ist dabei etwas Erfahrung gefragt. Möchten Sie nur sammeln, um sich an hübschen alten oder neuen Sammlermünzen zu erfreuen, dann ist das schon leichter. Dennoch sollten Sie sich über Münzen und den Umgang mit ihnen informieren. Schauen Sie in Büchern nach, wie Sie am besten mit wertvollen Münzen umgehen. Nicht jede Münze kann einfach so gereinigt werden, viele nehmen bei unsachgemäßem Umgang großen Schaden. Dadurch verlieren sie womöglich ihren Sammlerwert.

Kaufen Sie im seriösen Handel
Kaufen Sie Ihre Münzen, die Sie neu erwerben wollen, nicht irgendwo. Der Händler um die Ecke wird merken, wenn Sie Anfänger sind. Kaufen Sie Ihre Münzen dagegen bei Anbietern im Internet, dann machen Sie in der Regel nicht viel verkehrt. Bevor Sie auf Sammlermärkte gehen, kann die Kontaktaufnahme zu Gleichgesinnten lohnen. Sie können sich mit Ihnen austauschen, Freundschaften aufbauen und noch eine Menge lernen. So werden Sie sicher schnell zum echten Münzenkenner, der in Shops wie BTN Münzen Shop und anderen interessante Münzen ersteht.

Tipps gegen Liebeskummer Tipps gegen Liebeskummer

Liebeskummer gehört zum Leben dazu. Fast jeder Mensch kennt dieses bohrende Gefühl: Eine Liebe wurde nicht erwidert oder eine Beziehung ist in die Brüche gegangen. Je mehr Gefühle man hier selbst investiert hatte, umso bitterer ist die Enttäuschung. Nicht selten quält man sich mit Selbstvorwürfen und überlegt, was man hätte anders machen können. Immer wieder sieht man sich Bilder an, hört traurige Musik und grübelt. All dies ist normal und gehört auch zur Bewältigung von Liebeskummer dazu. Dennoch sollte man darauf achten, dass der Liebskummer nicht Überhand gewinnt und man sich im Schmerz verliert. Mit den richtigen Tipps und Tricks kann man es aber schaffen, den Liebeskummer zu überwinden und wieder offen für eine neue Liebe zu sein.

In der ersten Phase den Schmerz zulassen - mit Grenzen!

Wer verlassen wurde oder hört, dass Gefühle nicht erwidert werden, leidet. Liebeskummer ist eine normale Reaktion auf diese Erfahrung. Liebeskummer ist zudem eine Form von Trauer. Man weint um eine Beziehung, die es nicht mehr gibt oder die es nie geben wird. Trauer zu übergehen wäre falsch, denn um Trauer zu verarbeiten, muss man sie auch leben dürfen. In den ersten Tagen kann man sich deswegen durchaus seinen Gefühlen hingeben: Weinen, Grübeln, gemeinsame Fotos anschauen und vieles mehr. Sind die ersten überschwappenden Emotionen einma draußen, geht es den meisten Betroffenen schon von selbst viel besser. Gerade in der ersten Phase sollte man aber auch offen bleiben für Input von außen. So kann man beispielsweise mit einer Freundin verabreden, dass diese nach drei Tagen einmal vorbeikommt und man zusammen spazieren geht. Dies muss dann auch eingehalten werden. So verliert man nicht den Bezug zum Alltag und hört auch wieder eine andere Sichtweise.

Den anderen nicht verklären

Wer Liebeskummer hat, neigt dazu, den Ex-Partner oder Schwarm zu idealisieren. Man sieht dann nur das Gute im Menschen. Aber es hat immer alles zwei Seiten: Es gibt Gründe, warum es mit der Liebe in dem Fall nicht geklappt hat! Diese sollte man sich auch immer wieder bewusst machen. Wenn man das selbst nicht schafft, können Freunde helfen. Hilfreich ist auch, die negativen Aspekte aufzuschreiben und immer wieder zu lesen. So kann man die Situation nach und nach sachlicher sehen.

Die eigene Würde nicht verlieren

Wer akut an Liebeskummer leidet, würde oft alles tun, um den anderen wieder für sich zu gewinnen. Schnell kommt es dabei auch zu peinlichen, unwürdigen Aktionen: Ständige SMS an den anderen, nächtlicher Telefon-Terror oder Stalking helfen nicht, den anderen zurückzuerobern. Im Gegenteil - man macht sich selbst unheimlich angreifbar und verliert die eigene Würde. Wenn der erste Kummer einmal vorbei ist, sind solche Aktionen oftmals nur unangenehm. Hier hilft es, Nummern zu löschen oder Freunde sofort anzurufen, wenn man bemerkt, dass man sich nicht richtig im Griff hat.

Sich wieder für andere Menschen öffnen

Auch wenn der Liebeskummer noch nicht vorbei ist: Es kann helfen, sich abzulenken und sich wieder mehr dem Leben zu widmen. Ein Spaziergang über den Markt, ein Bummel in der Fußgängerzone, ein Besuch in einer Bar... Hier sieht man andere Leute, gewinnt neue Eindrücke und kann meist zumindest für eine kurze Zeit den Kummer vergessen. Diese Phasen werden dann immer länger, je mehr man auch wieder offen für Neues ist, bis der Liebeskummer eines Tages überwunden ist!

Arbeitszeugnisse einfach entschlüsseln Arbeitszeugnisse einfach entschlüsseln

Jeder Arbeitnehmer hat nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein Recht auf ein Arbeitszeugnis. Das ist mindestens ein "Einfaches Zeugnis" (über Art und Dauer der Tätigkeit). Besser ist ein "Qualifiziertes Zeugnis", denn da wird auch beurteilt, wie man gearbeitet hat. Und hier fangen manchmal die Schwierigkeiten an, folgt die Zeugnissprache doch ihren eigenen Gesetzen. An dieser Stelle eine (vereinfachte) Auflösung der wichtigsten Vokabeln nach Schulnoten:

Note 1 = "Er (Sie) hat die ihm (ihr) übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt"

Note 2 = " Er (Sie) hat die ihm (ihr) übertragenen Aufgaben stets zu unser vollen Zufriedenheit erledigt"

Note 3 = " Er (Sie) hat die ihm (ihr) übertragenen Aufgaben stets zu unser Zufriedenheit erledigt"

Note 4 = " Er (Sie) hat die ihm (ihr) übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt"

Note 5 = "Er (Sie) hat die ihm (ihr)übertragenen Aufgaben im Großen und Ganzen zu unserer Zufriedenheit erledigt"

Note 6 = "Er (Sie) bemühte sich, die ihm (ihr) übertragenen Aufgaben zufriedenstellend zu erledigen"

Außerdem haben Personaler noch eine ganze Palette an Tricks, wie sich schlechte Beurteilungen im Arbeitszeugnis verschleiern lassen. Dagegen hilft dann oft nur fachlicher Rat, um gegebenenfalls eine Korrektur zu veranlassen. Denn eines gilt immer: Ein Zeugnis muss "wohlwollend" ausgestellt sein. Unbegründet schlechte Bewertungen haben da nichts verloren. Notfalls hilft nur der Gang vor das Arbeitsgericht.

 

 

 

 

Jobknigge - der erste Eindruck zählt Jobknigge - Wie benehme ich mich richtig im Job

Man bekommt niemals eine zweite Chance, um einen ersten, guten Eindruck zu hinterlassen. Diese Binsenweisheit gilt auch für den ersten Tag im neuen Job. Hier die wichtigsten Dinge, die man beachten sollte. Die Herren der Schöpfung erscheinen frisch rasiert oder mit gepflegtem Haar un d/oder Bart. Am besten man geht eine Woche vorher noch einmal zum Friseur. Die Kleidung sollten farblich und stilmäßig passen, sowie frisch gewaschen und gebügelt sein.

Ein dezentes Duftwässerchen schadet nie, wobei man sich in der Geruchsrichtung sowie Dosierung zurückhalten sollte. Wer keinen Duft parat hat, nimmt aber unbedingt ein Deodorant, um üblen Schweißgeruch zu vermeiden.

Ein "Ey Alder" als Begrüßung zeugt nicht von Coolness  - bei der Begrüßung von neuen Kollegen am besten laut und deutlich mit Nachnamen vorstellen. Wenn der Kollege fragend schaut, kann man zusätzlich erklären, welchen Job man macht.

Einen Ausgeben - der Einstand will gefeiert werden. Wer dazu nicht viel Geld ausgeben mag, punktet auch mit Selbstgebackenem.

Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige. Andere warten zu lassen ist eine Machtdemonstration und verweist die Wartenden auf ihre Plätze – kein guter Auftakt für ein positives Zusammentreffen!

 

 

Welche Versicherungen braucht man Welche Versicherung braucht man

Unabdingbar ist eine Hausratversicherung. Wie der Name schon sagt, wird damit sein Hab und Gut versichert, also Möbel, Haushaltselektronik, Kleidung, Nahrungsmittel und so weiter. Versicherungsschutz gibt es zudem bei Schäden durch Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus, Feuer, Leitungswasser. Ebenfalls ersetzt werden notwendige Hotelkosten, Aufräumkosten, Schutzkosten. Selbst gegen Fahhraddiebstahl kann man sich mit einer Hausratversicherung versichern. Unabdingbar ist eine Wert-Ermittlungs des Besitzes, wobei man grundsätzlich mit einem Richtwert von mindestens 650 Euro pro Quadratmeter gut fährt. Gibt man beim Hausratversicherer eine niedrigere Summe an, besteht die Gefahr der "Unterversicherung: Im Schadensfall erhält man dann nicht den Neuwert der zerstörten, geklauten Gegenstände erstattet.

Auch wenn viele glauben, sie sei nicht notwendig, eine Unfallversicherung kann im Schadensfall Gold wert sein: Sie deckt nämlich Unfall-Kosten ab, die eine normale Krankenversicherung nicht übernimmt - und das für eine geringe Beitragsleistung. 

EIn absolutes MUSS ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung. In Zeiten, in denen sich der Staat aus immer mehr Leistungen zurückzieht, ist eine private Vorsorge gegen Berufsunfähigkeit unabdingbar, schützt sie doch vor dem Absinken des gewohnten Lebensstandards durch Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente. Selbstverständlich gibt es erst dann Geld, wenn man körperlich oder phsysisch nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf auszuüben. Oft lohnt es sich, die Berufsunfähigkeitsversicherung als Zusatz zu einer Lebensversicherung abzuschließen. Empfehlenswert ist ein Abschluß schon in frühen Jahren - bevor manch Zipperlein chronisch wird. Versicherer nehmen nämlich in den seltensten Fällen Kunden auf, bei denen dauerhafte Erkrankungen vorliegen.

 

 

 

 

 

 

 

Abmahnung wegen Ebay Bilder Abmahnung  wegen Ebay Bildern

Grundsätzlich gilt, dass jedes Bild urheberrechtlich geschützt ist. Geregelt wird dieses Recht am eigenen Werk durch den § 2 Nr. 5, 72 UrhG. Eigentlich soll das Urheberrechtsgesetz Künstler (also auch Fotografen) vor der missbräuchlichen, unbezahlten Verwendung ihrer Arbeit schützen. Bei Ebay zählt nach diesem Gesetz jedoch jeder als Fotograf, der mit zittriger Hand seinen Artikel irgendwo knipst und dieses Bild dann in seine Angebotsbeschreibung integriert. Die Nutzung der Verkaufsplattform ist allen zugänglich: Privatanbietern und gewerblichen Anbietern. Auch Jugendliche können hier ihre ungeliebten Spiele, abgetragenen Klamotten oder benutzten Parfüms verkaufen, vorausgesetzt, sie benutzen den Account der Eltern. Ein eigenes Foto zu knipsen und hochzuladen ist nicht wirklich mühsam, aber lästig. Viel einfacher erscheint es, ein bereits vorhandenes Bild zu verwenden. Vor allem bei Parfüm ist das eine gängige Praxis, die schnell nach hinten losgehen kann. Eigentlich wollte man nur rasch etwas Taschengeld für die nächste Disco verdienen und plötzlich flattert ein Abmahnbescheid von mehreren hundert Euro ins Haus.

Nicht selten betragen die Forderungen 400 Euro und mehr. Sogenannte Abmahnanwälte haben sich darauf spezialisiert, in Zusammenarbeit mit verschiedenen "Anbietern" nach deren Produktfotos im Netz zu fahnden und kräftig dabei abzukassieren. Berüchtigt sind verschiedene Rezeptseiten und dubiose Firmen, die mit wenig Aufwand angeblich hochwertige Produktfotos ins Netz stellen, mit der eindeutigen Absicht, dass diese von unwissenden Usern gefunden und benutzt werden. Meist werden die Abmahn-Fahnder im Minutentakt bei Ebay & Co. fündig, denn sie durchforsten nicht jedes Angebot einzeln, sondern benutzen eine spezielle Software dafür, welche die Suche automatisch übernimmt. Dabei ist es völlig egal, ob das Angebot mit dem geklauten Bild einige Tage oder nur wenige Sekunden online war. Die Verwendung des fremden Bildes an sich ist bereits verboten. Wenn der Sprössling ein geklautes Bild verwendet hat, ist es relativ einfach, sich gegen Forderungen von Abmahnanwälten zu wehren. Kinder sind nicht voll geschäftsfähig und können somit auch nicht finanziell zur Verantwortung gezogen werden.

Das Schreiben verfügt über einen Briefkopf mit dem Namen des Anwaltes und brilliert mit Paragraphen und rechtlichem Fachchinesisch. Lassen Sie sich nicht einschüchtern. Hinter jedem Schreiben steckt ein Mensch, der mit Hilfe schwammiger deutscher Gesetze Geld verdienen will. Unterschreiben Sie auf keinen Fall irgendwelche Abtretungserklärungen, beantworten Sie auf keinen Fall Fragen zum Warum und Weshalb. Unterschreiben Sie am besten überhaupt nichts, auch wenn es noch so harmlos und verständnisvoll klingt. Den Anwaltsschreiben liegen oft Formulare bei, die Sie zurückschicken sollen. Das machen Sie nicht! Legen Sie kurz und knapp Widerspruch ein und bestreiten Sie die Verwendung fremder Bilder. Vermeiden Sie das Wörtchen "unabsichtlich", denn das suggeriert, dass Sie doch davon wussten. Reagieren Sie nicht auf Mahnungen und zahlen Sie nicht. Von einem teuren und zeitaufwändigen Gerichtsverfahren wird in der Regel Abstand genommen, weil genügend Geld an den Leuten verdient wird, die zahlen, ohne die Methoden zu hinterfragen.

Tipps zum Thema Rückgaberecht Umtausch-Rückgaberecht

Ist man mit einem Produkt nicht zufrieden, dann möchte man es gerne umtauschen. Denn ein Pulli, der nicht passt, oder eine Lampe, die nicht hell genug ausleuchtet, kann man in der Regel gar nicht gebrauchen. Doch leider kann man nicht immer alles, was man gerade erst gekauft hat, zurückgeben. Denn ein Umtauschrecht gibt es gesetzlich nicht - zumindest in den Läden vor Ort. Das so genannten Rückgaberecht, von dem viele Verbraucher Gebrauch machen, ist ein echtes Kulanzangebot der Geschäfte und Unternehmer. Nur wer einen Kassenzettel vorweisen kann, auf dem auch das Rückgaberecht aufgedruckt ist, ist auch auf der sicheren Seite.

Viele Unternehmen und Läden bieten dieses Rückgaberecht allerdings schon seit Jahren an, ohne es noch auf dem Kassenzettel zu vermerken. Ob man dann eine oder zwei Wochen Zeit hat für den Umtausch, hängt auch vom jeweiligen Laden ab. Für den Umtausch muss man dann den Kassenzettel und die Ware vorlegen. Hat man allerdings etwas kaputt gemacht am Pulli oder an der Lampe, kann der Umtausch schwierig werden. Daher sollte man, solange man nicht sicher ist, ob man etwas für immer behalten möchte, sehr vorsichtig damit umgehen.

In der Regel können Waren auch nur umgetauscht werden, wenn sie in der Größe oder in irgendeiner andere Eigenschaft (Helligkeit der Lampe) nicht passen. Aber auch wenn man ein gekauftes Teil plötzlich nicht mehr mag, kann man durchaus andere Gründe für den Umtausch angeben - diese kleinen Notlügen im Alltag sind durchaus erlaubt.

Viele große Handelsketten kennen heute diesen Unterschied zwischen dem wichtigen Grund zum Umtauschen und dem Umtausch wegen Nichtgefallens nicht mehr, sie bieten ein generelles Umtauschrecht von in der Regel 14 Tagen an. Diese Tage sind dann aber strikt einzuhalten. Immer sollte man auf den Kassenzettel achten, ob dort eine oder zwei Wochen vermerkt sind. Am besten fragt man beim Bezahlen noch einmal die Verkäuferin.

Stellt man zu Hause fest, dass die gekaufte Ware einen Mangel hat, also nicht der vereinbarten Güte entspricht, dann darf man die Ware in der Regel innerhalb von 6 Monaten umtauschen. Niemand muss sich fehlerhafte Produkte verkaufen lassen. Innerhalb von 6 Monaten gilt eine so genannte Beweislastregel, dass der Fehler schon beim Kauf vorlag. Kann der Verkäufer allerdings beweisen, dass man unsachgemäß mit der Ware umgegangen ist und sie deshalb kaputt gegangen ist, dann muss die Ware nicht umgetauscht werden.

In der Regel sind die Unternehmen bei mangelhaften Sachen aber zum Umtausch bereit. Jeder Verbraucher sollte seine Rechte nutzen und auf jeden Fall auch bei einfachem Nichtgefallen versuchen, die Ware umzutauschen.

Schlechte Kommentare in Branchenbüchern entfernen

Schlechte Kommentar über meine Firma im Internet
Das Internet ist riesig groß. Fast jeder hat mittlerweile einen Zugang zum Internet und die meisten Menschen nutzen dieses auch sehr aktiv. "Aktiv" bedeutet, dass eigene Beiträge geschrieben werden, die zum Beispiel in Foren oder Blogs auftauchen. Nicht wenige Menschen betreiben auch eine eigene Webseite, auf der sie Texte veröffentlichen, die sie selbst verfasst haben. Derartige Webseiten können eher klein und schwer zu finden sein. Es kann sich aber auch um sehr große Seiten haben, die schnell über Google zu finden sind und täglich von vielen Menschen besucht werden. Entsprechend groß sind auch die Nutzen und die Risiken für eine geschäftliche Tätigkeit. Ein positiver Bericht über die eigene Firma kann über das Internet schnell Verbreitung finden und so viele neue Kundern anlocken. Ein negativer Bericht kann dann genau das gegenteilige Ergebnis haben. Die meisten Firmeninhaber haben deshalb den Wunsch, eindeutig negative Kommentare über ihre eigene Firma aus dem Internet wieder entfernen zu lassen.

Erster Schritt: Kontaktieren Sie den Betreiber der Seite!
Der Betreiber einer Webseite ist für deren Inhalt verantwortlich. Das gilt auch dann, wenn andere Menschen auf dieser Seite Beiträge verfassen können. Dies ist auch der Grund für die Pflicht, auf der eigenen Seite ein Impressum einzustellen. Dieses Impressum enthält den Namen und die Kontaktdaten des Betreibers. Dieser kann mittels einer höflichen, aber bestimmten E-Mail oder mittels eines Telefongespräches zur Entfernung des negativen Eintrags aufgefordert werden. Vermeiden Sie dabei unbedingt Beleidigungen oder Unterstellungen! Wer sich in Bezug auf seine schriftlichen oder mündlichen Diskussionsfähigkeiten nicht sicher ist, kann auch einen Rechtsanwalt hiermit beauftragen.


Zweiter Schritt: Beschreiten des Rechtswegs
Hat der eigene Versuch keine Auswirkungen und besteht der Betreiber auf den negativen Eintrag, sollte ein Anwalt kontaktiert werden, falls dies nicht schon vorher geschehen ist. Dieser kann dann prüfen, ob der schädigende Eintrag auf der entsprechenden Seite überhaupt rechtmäßig ist. Wenn er dies nicht ist, muss er vom Betreiber entfernt werden. Spätestens bei einer drohenden Klage sind viele Betreiber dann auch bereit, den Eintrag zu entfernen, wenn er keine hohe Bedeutung für sie hat. Wenn dies nicht der Fall ist, muss die Rechtmäßigkeit eventuell gerichtlich festgestellt werden. Allerdings gibt es keine Garantie auf Erfolg. Vor allem wegen des Grundsatzes der freien Meinungsäußerung hat der Betreiber unter Umständen das Recht, den Eintrag beizubehalten. In diesem Fall kann zum Beispiel eine Gegendarstellung auf der firmeneigenen Webseite helfen. Im Extremfall könnte auch der Name der Firma geändert werden.

Salzränder an Schuhen entfernen Salzränder an den Schuhe

Die weiße Pracht im Winter ist wunderschön. Einfach herrlich, wenn das winterliche Dauergrau von einer hellen Schneedecke aufgehübscht wird. Allerdings trübt sich diese Freude etwas, wenn man einen Blick auf das eigene Schuhwerk wirft: Die Salzränder an den teuren Winterschuhen sehen sehr unansehnlich aus. Man kann aber mit einfachen Hausmitteln, die wirklich jeder zu Hause im Schrank findet, Abhilfe schaffen.

Am besten lassen sich die Ränder entfernen, wenn sie noch nicht eingetrocknet sind. Wenn möglich, wischt man die Schuhe nach jedem Tragen vorsichtig mit einem leicht feuchten Tuch ab und trägt anschließend Schuhcreme auf.
Sind die Salzränder bereits eingetrocknet, muss man bei der Entfernung beachten, aus welchem Material die Schuhe gefertigt wurden.

Bei Schuhen aus Glattleder hat es sich bewährt, diese mit einem baumwollenen Tuch, welches mit Essigwasser getränkt wurde, abzureiben. Auch Milch, Joghurt oder Buttermilch helfen hervorragend, da die darin enthaltene Milchsäure neutralisierend wirkt. Auch kalter Kaffee leistet gute Dienste. Bei hartnäckigen Rändern kann man auch zu Zwiebel- oder Kartoffelhälften greifen und die Schuhe damit abreiben. Welches Hausmittel man auch anwendet, zuletzt werden die Schuhe immer gesäubert und mit Schuhcreme verwöhnt.

Bei Wildlederschuhen muss man vorsichtiger zu Werke gehen. Für dieses empfindliche Material werden im Fachhandel spezielle Radiergummis angeboten, um die Flecken zu entfernen. Hat man keinen solchen zur Hand, kann man an einer Stelle im Inneren des Schuhes ausprobieren, das Leder mit Flüssigwaschmittel oder Zitronensaft zu reinigen. Wenn an dieser unsichtbaren Stelle keine Verfärbungen auftreten, kann man so die Salzränder komplett entfernen. Im Anschluss daran werden die Schuhe mit warmem Wasser gereinigt. Zum Trocknen empfiehlt es sich, die Schuhe mit Papier auszustopfen, um Verformungen und Falten zu vermeiden.
Achten Sie auch darauf, die Flecken immer von außen nach innen zu behandeln, um keine Verteilung des Salzes auf dem Schuh zu riskieren.

Bei Kunstlederschuhen, welche sehr unempfindlich sind, entfernt man die Salzränder ganz unkompliziert mit einem feuchten Tuch.
Hat das Streusalz Stoffschuhe angegriffen, so kann man diese beruhigt in die Waschmaschine geben. Im Schongang verschwinden die Salzflecken komplett.

Am besten wäre natürlich, wenn diese Salzränder gar nicht erst entstehen können. Die beste Vorbeugung ist regelmäßiges Imprägnieren des Schuhwerks, im Idealfall vor dem ersten Tragen. Auch häufige Pflege der Schuhe mit Schuhcreme wäre ideal.

Unsere Top 3 Tipps Das richtige Befestigen von Pflanzsteine  Anlegen von einer Gartenmauer aus Betonsteinen  Setzen von Maschendrahtzäune 

Das könnte sie auch Interessieren Das Einmaleins des Broschüren-Drucks  Austauschen von Kompakt-Heizkörper  Mundgeruch und was ich dagegen tun kann  Wie kann ich hiberfil.sys löschen?  Frühbeet - Tipps zu Aussat und Pflege  Wie funktioniert Excel? 
Geben Sie uns Feedback!

Schreiben Sie uns Ihren Verbesserungsvorschlag per Mail zu.

info@hilfreiche-tipps.com

Impressum